Offene Ganztagsschule Langenhorn

Offene Ganztagsschule an der Friedrich – Paulsen – Schule Langenhorn
Pädagogisches Konzept –

Voraussetzungen und Vorbemerkungen

Die Friedrich – Paulsen – Schule (FPS) Langenhorn ist eine Grundschule mit derzeit (Schuljahr 2015/2016) 140 Schülerinnen und Schülern aus den Einzugsgebieten Langenhorn, Ockholm, Bargum, Lütjenholm und Efkebüll.

In der Umgebung befinden sich zwei evangelische Kindertagesstätten (Kita Tausendfüßler und Kita Nordsterne), die schon seit einigen Jahren für die Kindergartenkinder eine Betreuungszeit von 07.00 – 17.00 Uhr anbieten. Zudem gibt es eine Krippe für 1 – 3 Jährige. Der große Bedarf der erweiterten Betreuungszeit in den Kita´s ist ein Indikator dafür, dass die FPS sich zu einer Offenen Ganztagsschule wandeln muss.

Eine Elternabfrage diesbezüglich zeigt folgende Ergebnisse:

17 Kinder benötigen im Schuljahr 2016/2017 eine Betreuung von 07.00 – 08.00 Uhr

24 Kinder der Eingangsphase benötigen eine Betreuung von 12.00 – 13.00 Uhr

28 Kinder möchten am Mittagessen teilnehmen

20 Kinder benötigen eine Betreuung bis 15.00 Uhr.

83 Kinder benötigen keine Betreuung, ABER

37 Kinder hätten ein Interesse, trotzdem an nachmittäglichen Angeboten teilzunehmen.

12 Kinder sind Buskinder.

 

Es wurden die Eltern der zukünftigen Einschüler und die Eltern der Klassenstufen 1 – 3 befragt.

Diese Abfrage bestätigt die Annahme, dass der Bedarf an Betreuungsangeboten im Rahmen einer Offenen Ganztagsschule vorhanden ist.

„Die Aufgabe der Schule (§4 des Schulgesetztes) ist es, die kognitiven, emotionalen, sozialen, kreativen und körperlichen Fähigkeiten des jungen Menschen unter Wahrung des Gleichberechtigungsgebots zu entwickeln.“ Weiter heißt es, dass „die Bildungswege so zu gestalten sind, dass jungen Menschen unabhängig von der wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Stellung oder der nationalen Herkunft ihrer Eltern und unabhängig von ihrer Geschlechtszugehörigkeit der Zugang zu allen Schularten eröffnet und ein Schulabschluss ermöglicht wird, der ihrer Begabung, ihren Fähigkeiten und ihrer Neigung entspricht.“

Daher stellt sich für uns die Offene Ganztagsschule als eine ergänzende Organisationsform der bisherigen Unterrichtszeiten dar, in denen Kinder die Möglichkeit haben, durch soziale Kontakte den positiven Umgang mit ihren Mitmenschen sowie in den nachmittäglichen Kursen ihre kognitiven, kreativen und körperlichen Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Auch die Hausaufgabenbetreuung spielt eine wesentliche Rolle, hier bekommen die Kinder die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre ihre täglichen Aufgaben zu erledigen.

Bei der Erfüllung all dieser Aufgaben sind Schulträger, Eltern und Lehrkräfte Partner!


Trägerschaft

Die Trägerschaft für die Offene Ganztagsschule an der Friedrich – Paulsen – Schule Langenhorn übernimmt der Schulverband des Amtes Mittleres Nordfriesland. Als Schulträger ist der Schulverband verantwortlich für die Organisation der Offenen Ganztagsschule und wird bei der Durchführung durch die Schulleitung unterstützt.


Zielsetzung

Offene Ganztagsschulen sollen durch die Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendhilfe sowie weiteren außerschulischen Partnern den Bildungs- und Erziehungsauftrag von Schule unterstützen. Sie sollen ergänzend zum planmäßigen Unterricht die Bildungschancen junger Menschen erhöhen, deren individuelle Fähigkeiten und Interessen fördern und Benachteiligungen abbauen.

Die Einrichtung einer Offenen Ganztagsschule an der FPS Langenhorn soll

  • die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit unterstützen,

  • das leibliche, seelische und geistige Wohl der Kinder fördern,

  • individuelle Selbst-, Sozial- und Lernkompetenz fördern,

  • zu einer besseren Integration beitragen.


Raumbedarf und Sachausstattung

An der FPS Langenhorn können die vorhandenen Räumlichkeiten und die Außenanlagen sowohl für die Betreuungsangebote als auch für das Mittagessen (Schulküche) genutzt werden. Es bedarf noch einiger Ausstattungen (Geschirrspüler, Tische und Stühle, …) die mit ca. 12.000 Euro veranschlagt werden. Die Ausstattungen erfolgen bis zu Beginn des Schuljahres 2016 / 2017, so dass der Start für die Offene Ganztagsschule mit Beginn des Schuljahres gesichert ist.